Banner1

Erweiterungen für das Gerät “Auqa Control+”

Unsere Produkte unterliegen einer ständigen Weiterentwicklung. Viele gute Hinweise und Anregungen sind in den letzten Jahren von Ihnen, unseren Kunden, gekommen.
Nicht jeder Wunsch kann gleich in die Serienproduktion Einzug halten. Wir legen als Hersteller grössten Wert darauf, unsere Serien-produkte auf einem technisch aktuellen Stand zu halten. So sind heute schon Funktionen / Optionen in unseren Produkten implementiert, die bei einem normalen Seriengerät nicht verfügbar sind. Unsere Seriengeräte können daher auf Ihren Wunsch mit bestimmten Optionen ausgestattet werden.
Für Sie entsteht ein Zusatznutzen.

Option

Beschreibung

Bewässerungsfunktion

In Abhängigkeit von 3 Schaltzeiten pro Tag und der Änderung des Füllstandes (Regen) kann ein Ventil angesteuert werden.

Störmeldeausgang

Über einen potenzialfreien Kontakt (Wechsler, max. 230V / 1A) kann eine Störungsmeldung ausgegeben werden.

0-10V Ausgang

Es erfolgt die Ausgabe des Füllstandes als 0-10V Spannungswert. Damit können Fremdsysteme, z.B. eine EIB- Baugruppe, angesteuert werden.

Abpumpen

Steigt der Füllstand im Tank über einen eingegebenen Wert, kann ein Ventil oder eine Pumpe angesteuert werden. Damit wird verhindert, dass der Füllstand im Tank ein bestimmtes Maximalniveau übersteigt.

4-20mA Eingang

Ein Standardsignal kann einen beliebigen Messwert abbilden und dem Steuergerät als Eingangssignal zur Verfügung stehen.
Aus einem vorhandenen Grundgerät wird somit ein universelles Steuer- und Anzeigegerät mit kundenspezifischer Software.

Ein Hinweis zu Bussystemen:

Zur Zeit konkurrieren am Markt die unterschiedlichsten Bussysteme (z.B.: Instabus, KNX, EIB, Profibus, LON usw.). Allen Systemen ist gemeinsam, dass sie Module zur Verfügung stellen, die Standardsignale einlesen können. Sie können unsere Geräte daher leicht über diese Standardsignale in das jeweils am Einsatzort vorhandene Bussystem einbinden.
Ein Beispiel dafür finden Sie hier: Einbindung in das HomeMatic® - System