Banner1

Die ASmicro® zeichnet Ihre Prozessdaten auf

USB1-frei

Wichtige Prozessdaten können auf einem USB- Stick aufgezeichnet werden. Dabei werden sie mit einem Zeitstempel versehen. Das Ablegen der Daten erfolgt als TXT- Datei mit eindeutigen Trennzeichen. Den Aufbau der Datei und die darin enthaltenen Werte legen Sie fest. Diese Datei kann später z.B. in eine Tabellenkalkulation zur Weiterverarbeitung importiert werden.

Verwendet wird das Dateisystem FAT32. Die Formatierung des USB- Stick muss auf einem PC erfolgen. Die ASmicro verfügt in der Bedienebene über keine Befehle zur Dateiverwaltung.

Zugriff auf die aufgezeichneten Daten erhalten Sie, indem Sie den USB- Stick aus der ASmicro entnehmen oder seinen Inhalt per Datenfernabfrage anfordern.

Optional kann auch eine USB- Buchse ins Gehäuse eingebaut werden. Dann kann ein USB- Stick angesteckt werden, ohne dass das Gehäuse geöffnet werden muss.

Wichtiger Hinweis:

Über das Laufwerk in der ASmicro kann keine Verbindung zu einem PC aufgebaut werden. Die USB- Schnittstelle kann ausschließlich zum Anschluss eines Speichermediums eingesetzt werden.
Ohne Frage kann das Gerät auch automatisch ein Update der Firmware vom USB- Stick einlesen, das Sie von uns  z.B. per E- Mail erhalten haben.