Banner1

Vorschriften für Regenwassernutzungsanlagen

Wir möchten Ihnen hier einige Vorschriften aufzeigen, die für die Errichtung und den Betrieb einer Regenwassrenutzungsanlage gelten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte direkt aus den genannten Werken.

DIN EN 806:

Technische Regeln für die Trinkwasserinstallation

 

 

Teil 1: Allgemeines

 

Teil 2: Planung

 

Teil 3: Ermittlung der Rohrinnendurchmesser

 

Teil 4: Installation

 

Teil 5: Betrieb und Wartung

 

 

EN 1717:

Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen in Trinkwasserinstallationen

 

 

 

DIN EN 12056:

Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden

 

 

Teil 1: Anwendungsbereich, Begriffe, allgemeine Anforderungen

 

 

Teil 2: Schmutzwasseranlagen - Planung und Berechnung

 

 

Teil 3: Dachentwässerung - Planung und Berechnung

 

 

Teil 4: Abwasserhebeanlagen - Planung und Berechnung

 

 

Teil 5: Installation, Wartung und Betriebsanleitung

 

 

 

Weiterhin ist folgende nationale Norm gültig (Überschneidende Gültigkeit bis zur Grundstücksgrenze):

 

 

 

DIN 1986:

Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke

Regenwassernutzungsanlagen sollen eine Versorgung mit “gebrauchsfähigem” Wasser sicherstellen. Um die ständige Verfügbarkeit dieses Mediums zu gewährleisten, wird meist eine Nachspeisung mit Trinkwasser notwendig. Auch wenn eine Verbindung nur über eine Trennstrecke existiert, muss unbedingt ein Eindringen von Nichttrinkwasser in unser Trinkwassernetz verhindert werden. Die oben genannten Normen regeln die technischen Rahmenbedingungen und dienen als praktische Anleitung für den Gebrauch einer Regenwassernutzungsanlage. In jedem Fall gelten parallel dazu auch die Vorschriften der örtlichen Versorger.

Home   Produkte   Über uns   Kontakt   Impressum   AGB   Presse   Vorschriften